12.11.2012 Talibon, Bohol

Der gestrige Tag viel ins Wasser. Von morgens bis abends regnete es nur einmal. Ein guter Grund, mal auszuschlafen und fuer den Rest des Tages einfach ein bisschen rum zu haengen. Leider sind die Moeglichkeiten dazu in Bato doch ziemlich eingeschraenkt. Als es heute morgen immer noch regnet, beschliessen wir kurzerhand eine Programmaenderung. Anstatt weiter Richtung Sueden zu fahren, nehmen wir die Autofaehre nach Ubay auf Bohol. Die dreistuendige Ueberfahrt ist gemuetlich und trocken. In Ubay wollen wir uns vor der Weiterfahrt noch etwas staerken. Aus Mangel an geeigneten Verpflegungsmoeglichkeiten in dieser doch eher schmuddeligen Hafenstadt decken wir uns mit Mangos, Bananen, Ananas und Mandarinen ein. Ideale Kraftspender fuer Biker. Schliesslich fahren wir rauf an die Nordkueste nach Talibon, da es bereits zu spaet ist, um Carmen im Landesinneren noch vor Anbruch der Nacht zu erreichen. Morgen ist auch noch ein Tag.

PS: Beim Nachtesssen lernen wir noch Brian, einen pensionierten Aussie mit seiner philippinischen Frau Elma kennen. Ein nettes Ehepaar nur Brian ist sehr mitteilsam und laesst uns beinahe nicht zum essen kommen.

p1020899-800x600

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.