14.12.2015 Puerto Princesa-Sabang

Um viertel vor 6 verabschiedet mich Marc, der Nachtwächter der Adv. Pension, der sich wegen mir als einzigem Gast die Nacht um die Ohren schlug.. In einer kleinen Strassenküche esse ich eine Aroscaldo (Reissuppe) und bin so gestärkt für die Tour nach Sabang an der Westküste von Palawan. Mit sehr wenig Verkehr geht es zuerst nordwärts der Küste entlang. Bei Salvation zweigt die Strasse ab ins Landesinnere. Die letzten 40 km sind ein ständiges auf und ab oftmals durch Schatten spendenden Tropenwald und mit teilweise herrlichen Weitsichten. Wären da nicht die kleinen Minivans, die die Tagestouristen nach Sabang bringen, wäre ich praktisch alleine unterwegs (Sabang ist der Ausgangspunkt zum Weltnaturerbe St. Paul Underground River). In Sabang treffe ich Rahel wieder. Sie ist bereits gestern mit dem Rad von P.P.C hier her gekommen.P1050948

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.