14.11.2012 Jagna

Eigentlich wollten wir heute den Sonnenaufgang auf unserem Chocolate Hill bewundern. Als um viertel nach 5 der Wecker klingelt und ich aus dem Fenster schaue, ist es stark neblig und man sieht kaum 100 Meter weit. Also ist nochmals eine Runde schlafen angesagt. Am Vormittag fahren wir weiter Richtung Suedkueste. Unser Tagesziel Jagna liegt etwa 75 km entfernt. Mein vorderes Schutzblech schleifft wieder einmal. Nach einigen Km halte ich und fange an, das Vorderrad und das Schutzblech auszubauen. Schnell sind ein paar interessierte und hilfsbereite Einheimische zur Stelle und das Problem ist schnell geloest. Wir entschliessen uns, einen Umweg ueber Loboc in Kauf zu nehmen. Das sind zwar ca. 35 Zusatzkilometer, dafuer auf asphaltierter Strasse. In Anbetracht, dass es immer wieder kurz regnen kann, sicher eine gute Entscheidung. Etwa 15 km vor Jagna kommen uns dann die Bugoy Bikers (www.bugoybikers.com) entgegen. Rahel benuetzt die guenstige Gelegenheit, um sich noch einiger Kilos Gepaeck zu entledigen, die sie bis jetzt nicht benoetigt hat. Jens, unser Gastgeber von Cebu, packt die Tasche auf sein Begleitfahrzeug und Rahel hat wieder Platz zum shoppen..

p1020899-800x600

2 Gedanken zu „14.11.2012 Jagna“

  1. hallo ihr zwei:-) na dann hoffen wir mal,dass es bei dieser
    Einmaligen schwäche deines „Drahatesels“ bleibt und wünschen weiterhin viele schöe Abenteuer-Momemte und Begegnungen
    Liebe Grüsse
    Brigitte und Leo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.