18.11.2011 Bacolod

Die heutige Etappe quer ueber die Insel war voller neuer Eindruecke. Die ersten 16 km war hill climbing angesagt. Als ich nach gut 2 Stunden auf der ersten Passhoehe in Prosperidad ankomme, finde ich zur grossen Ueberraschung ein Mountain-Ressort (Waddy’s Place) vor. Ein Amerikaner ist hier oben daran, sein Ressort mit Uebernachtungsmoeglichkeiten und Restaurant aufzubauen. Dankend nehme ich die Ueberraschung an und genehmige mir ein ausgiebieges 2. Fruehstueck. Etwas spaeter trifft ein Brite ein, der gegen die 60 geht. Auch er froent hier oben auf ca. 700 Metern ueber Meer seinem Hobby, dem Gleitschirmfliegen. Outdoor-Sportarten sind auf den Philippinen anscheinend ein neuer Trend. Hier in der Gegend ist auch der hoechste Berg von Negros, der Mt. Kanlaon, mit knapp 2500 M. einer der hoechsten Berge auf den Philippinen. Eine Besteigung ist aber nicht ganz so einfach moeglich. Zuerst braucht man einen lokalen Guide und einen Traeger. Fuer den Auf- und Abstieg muessen zudem 4 Tage eingeplant werden. Auf meinem weiteren Weg folgt zuerst eine rasante Abfahrt bevor der 2. Pass dieses Tages wartet. Bei Salvador Benedicto auf knapp 800 Metern habe ich nach ca. 40 km Fahrt den hoechsten Punkt dieser Etappe erreicht. In einer kleinen Eatery am Strassenrand gibt es dort Bangus (Fisch) und Pancit (Reisnudeln) zum Mittagessen. Rachel, die Koechin erzaehlt mir, dass sie gerade aus Hong Kong zurueck gekommen ist, wo sie drei Jahre im Haushalt einer chinesischen Familie gearbeitet hat. 6 Tage Arbeit, 1 Tag frei, 7 bezahlte Tage Ferien pro Jahr. Kost und Logis fuer die freien Tage muessen selber bezahlt werden. Nicht gerade das, was wir einen Traumjob nennen wuerden, aber fuer viele Philippinos eben doch sehr verlockend, da die Verdienstmoeglichkeiten im Ausland einfach viel besser sind.

Nach Benedicto folgen dann fast nur noch ‚Gratis-Kilometer‘. Bis nach Bacolod geht es meist leicht abwaerts, zudem habe ich noch Windunterstuetzung. Nach fast 90 km treffe ich gegen 1400 Uhr bereits in Bacolod ein. Bacolod ist die Provinzhauptstadt von Negros Occidental und mit ueber einer halben Million Einwohnern wieder mal eine Grossstadt.

p1020899-800x600

p1020899-800x600

p1020899-800x600

p1020899-800x600

p1020899-800x600

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.