4.2.2018 Kiew Kacham

Ehrlich gesagt hatte ich einigen Respekt vor der heutigen Etappe. Erstens, da es meine erste Etappe in Laos war, zweitens, da es heute richtig in die Berge ging, drittens, da ich nicht sicher war, ob ich in den Bergen irgendwo ein Guesthouse finde. Gemäss meinem Reiseführer und den Abklärungen im Internet wären bis zur nächste Unterkunft 130 km und über 3000 Höhenmeter zurückzulegen. Mit einem vollbepackten Tourenrad nur schwer an einem Tag zu schaffen. Ich habe mich per Mail noch bei einem lokalen Biketourenanbieter erkundigt. Der meinte, nach 80 km sollte es ein Guesthouse haben. Um viertel vor sieben machte ich mich auf den Weg. Der frühe Start bescherte mir eine ganz besondere Begegnung. Etwa 50 Mönche kamen mir betend in Einerkolonne auf ihrem täglichen Bettelgang entgegen. Am Strassenrand sassen einige Gläubige mit grossen Reistöpfen und warfen jedem vorbeigehenden Mönch eine Handvoll gekochten Reis in dessen Essschale.

Nach 25 flachen Kilometern hatte ich den Abzweiger Richtung ersten Pass erreicht. Bis zum Pass ging es 16 km hoch. Nicht allzu steil. Ich hatte immer einige Gänge zum runterschalten in Reserve. Um halb elf war ich bereits oben auf knapp 1100 Meter über Meer und es folgte eine geniale Abfahrt, die ich kurz unterbrach, da mir ein andere Solo-Velofahrer entgegen kam. Ein Südkoreaner, der über China und Vietnam nun in Laos unterwegs ist und anschliessend noch weiter nach Thailand und Burma will. Wir haben uns ein wenig über die Strecken ausgetauscht und uns über FB vernetzt. Südkorea wäre ja auch noch ein reizvolles Veloland 😉

Im Gegensatz zu ihm wartete auf mich nochmals ein 24 km langer Anstieg zum nächsten Pass. Auch dieser hatte eine angenehme Steigung – kein Vergleich zu den Bergen in Nordthailand – und so bin ich bereits um 15 Uhr nach 80 km und 2100 Höhenmetern in Kiew Kacham auf 1400 müM angekommen; und das Beste, es gibt hier tatsächlich ein Guesthouse, wenn auch ein sehr einfaches. Hab den Seidenschlafsack schon mal ausgepackt.

Mönche auf ihrem morgendlichen Bettelgang
Frauen und Kinder schlagen die Samen aus den Büscheln
2100 Hm waren\’s heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.