Tag 21: Wochenrückblick 3

Datum: 16.05.2010

Etappe: Erlangen – Bad Gögging

Distanz: 148 Km

Die heutigen ersten 4 Stunden sind „Meditation pur“. Immer dem Donau-Main-Kanal entlang, praktisch keine Richtungsänderungen und Dorfdurchfahrten; auch Nürnberg lasse ich links liegen. Als der Magen zu knurren beginnt, habe ich bereits 90 Km abgespult. Nach dem Mittagessen wird es dann wieder etwas abwechslungsreicher. Ab Beching in der Oberpfalz – hier liegt die europäische Wasserscheide und ab jetzt geht es bei den Schleusen jeweils ca. 20 Höhenmeter abwärts – ist der Radweg als Altmühltal-Radweg ausgeschildert.Um 1530 Uhr erreiche ich bereits die Danau bzw. den Weisswurst-Äquator, wie sie von den Bayern auch genannt wird. Ein Einheimischer empfiehlt mir, die nächsten 6 Km von Kehlheim bis Waltensburg mit dem Passagierschiff zurückzulegen. Dieses Teilstück führt durch den Donaudurchbruch, einem der schönsten Teilstücke des ganzen Donaulaufes, und die ist ja gut 2800 Km lang. Beim Durchbruch ist die Donau sehr schmal aber bis zu 20 Meter tief und das Wasser fliesst hier mit 2,5 Meter pro Sekunde. Bei einem Stück heissen Apfelstrudel mit Sahne und Eis geniesse ich diese eindrückliche 40 Min. Schifffahrt.

dsc01160.JPG

dsc01143.JPG

Wochenrückblick:

Wetter; kühl, meist trocken

Übernachtungen; JH oder BB

Radwege; Elbe- Saale- Donau-Main- Altmühltal- Donau-Radweg

grösste Städte; Hamburg, Magdeburg, Halle, Jena, Nürnberg

Distanz; 897 Km, Total 2300

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.