Tag 1; ab in die Berge

Datum: 01.06.2010

Etappe: St. Gallen –  Davos

Distanz: 130 Km / 1900 Hm

Für den 2. Teil meiner Velo-Ferien zieht es mich in die Berge. Die Alpenpässe sind mittlerweile alle geöffnet auch wenn es heute auf dem Flüela wieder geschneit haben soll. Heute geht es zuerst durchs Appenzellerland über den Stoss nach Altstätten. Das Spritzwasser der nassen Fahrbahn hinunter ins Rheintal bringen mir nasse Füsse ein. Dieses mal habe ich Gewicht gespart und keine Ersatzschuhe mitgenommen. Ab Oberriet trocknet es ab und ich bin zuversichtlich, dass die Schuhe bis Davos, meinem heutigen Tagesziel, wieder trocken sind. Ab Haag fahre ich auf dem Rheindamm weiter Richtung Bünderland. Mit ein wenig Rückenwind komme ich sehr gut voran. Nach gut 4 Stunden Fahrzeit knurrt wieder einmal der Magen und ich esse in Schiers eine Suppe und leckere Pasta Carbonara. Ab Fideris ist es dann vorbei mit schönen Radwegen. Es geht mehrheitlich der Hauptstrasse entlang bergauf Richtung Klosters. Entgegen den Prognosen setzt hier auch der Regen wieder ein. Nach einem happigen Aufstieg von Küblis nach Saas kann ich mich bis Klosters wieder etwas erholen bevor der Schlussaufstieg nach Wolfgang folgt. Die letzten Kilometer sind dann wegen des starken Verkehrs eher mühsam und ich bin froh, als ich die Passhöhe im Wolfgang erreiche. Genau auf der Passhöhe hört auch der Regen auf und die Strassen sind hier oben trocken. Davos scheint klimamässig von Süden her beeinflusst zu sein. Hoffentlich auch morgen wenn es dann über den Flüela geht..

viel Wasser bei Malans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.