bye bye Switzerland

Heute ist der Tag der Abreise gekommen. Draussen schneit es seit Stunden ununterbrochen. Wenn alles klappt, sind wir in 20 Stunden im 33 Grad warmen Windhoek. Eine intensive Zeit liegt hinter uns. Vieles musste organisiert und vorbereitet werden. Diverse Anlässe, an welchen wir uns von unseren Liebsten verabschieden konnten, liegen hinter uns. Eben habe ich die Koffer fertig gepackt und die Bike-Box verschlossen. Ca. 85 Kilogramm Gepäck nehme ich mit nach Namibia, wo wir für die nächsten 3 Jahre leben werden. Rahel bringt es auf sage und schreibe 110 kg obwohl sie nur eine statt wie geplant 2 Nähmaschinen mitnimmt.

Wir freuen uns auf ein neues Land, die neue Kultur und auf die herausforderdene neue Aufgabe als Development Worker im Auftrag von INTERTEAM beim Directorate of Education in Rundu.

Wenn es die Zeit erlaubt, werden wir euch auf diesem Kanal auf dem Laufenden halten.

Allen, denen wir nicht persönlich tschüss sagen konnten wünschen wir auf diesem Weg alles Gute und kara po nawa (auf Wiedersehen auf RuKwangali)

Rahel & Armin


2 Gedanken zu „bye bye Switzerland“

  1. Hopp Hopp Armin und Rahel. Vil Glück Freud und vili zueversichtlichi und ufmunterndi Begägnige mit herzliche Menschen döt. Us am herrliche Engadiner Langlaufwinter…Anja & Stefan Schmucki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.